Verkehrsverein Zevener Geest e.V.

Zwischen Zeven und Harsefeld durchqueren Sie die „Stader Geest“. eine naturräumliche Einheit, welche glazial durch Sandablagerungen entstanden ist.

Mönchsweg

Zeven nach Harsefeld (ca. 35 km)
Zwischen Zeven und Harsefeld durchqueren Sie die „Stader Geest“. eine naturräumliche Einheit, welche glazial durch Sandablagerungen entstanden ist. Die höher gelegenen Geestrücken werden durch die Hamme-Oste-Niederung und die Wümmeniederung unterteilt. Sie werden zahlreiche „Findlinge“ entdecken, die durch die Gletscher transportiert und an ihrem heutigen Ort abgelagert wurden. Da die Geest höher gelegen ist, als zum Beispiel die Marsch, bot sie seit jeher Schutz vor Sturmfluten und wurde früh besiedelt. Aus diesem Grund findet man hier zahlreiche Hügel- und Großsteingräber.


Das Heimathaus
Fünf Kilometer von Zeven entfernt liegt der Ort Heeslingen, durch den die Oste fließt. Das Bördenheimathaus Heeslingen zeigt die bäuerliche Kultur und das ländliche Handwerk des Ortes und der Region. Eine Rast auf Ihrem Weg könnten Sie in einer der bekannten Melkhüs (Milchraststätten), in Zeven-Ehestorf, Zeven-Brüttendorf oder Heeslingen, einlegen.

Der Weg führt Sie weiter nach Ahlerstedt. Hier ist die Landwirtschaft bis zur Gegenwart der wichtigste Erwerbszweig geblieben. Tierzucht, Kartoffel-, Spargel-, Getreide- und Maisanbau prägen die Region. Rund um Ahlerstedt finden sich flache, weiträumige Wiesen- und Ackerflächen, durchsetzt mit kleinen Mooren und Niederungsgebieten, wie das schöne Auetal zwischen Ahlerstedt und Horneburg.

Die Gemeinde Harsefeld liegt wiederum erhöht auf der Stader Geest. Während eines Spaziergangs durch den Klosterpark oder den Garten der Steine können Sie die Seele baumeln lassen oder tief in die Geschichte Harsefelds eintauchen.

Weitere Informationen zum Mönchsweg und über die Strecke findet man auch unter:
www.moenchsweg.de